title lines Mode & Beauty title lines

Interview mit Neel Sethi

Das Nachwuchstalent aus "The Jungle Book"

Mit 500.000 Kinobesuchern in den ersten 5 Tagen erobert "The Jungle Book" die Spitze der deutschen Kinocharts. Wir durften ein Interview mit dem einzigen Schauspieler des Films, Nachwuchstalent Neel Sethi, führen!

  • Neel Sethi als Mogli in 'The Jungle Book'.

    Neel Sethi als Mogli in 'The Jungle Book'.

  • Im echten Leben trägt Neel gerne Anzüge.

    Im echten Leben trägt Neel gerne Anzüge.

  • Neel möchte weiter Schauspielen, kann sich aber auch vorstellen Zahnarzt oder Profisportler zu werden.

    Neel möchte weiter Schauspielen, kann sich aber auch vorstellen Zahnarzt oder Profisportler zu werden.

  • Während dem Dreh hat Neel mit Puppen interagiert...

    Während dem Dreh hat Neel mit Puppen interagiert...

  •  ...die Tiere im fertigen Film hingegen sehen lebensecht aus.

    ...die Tiere im fertigen Film hingegen sehen lebensecht aus.

Als einzige menschliche Figur aus Fleisch und Blut, die im Film zu sehen ist, bestand Neels Aufgabe nicht einfach nur darin, dem auf der ganzen Welt beliebten Mogli Ausdruck zu verleihen, sondern dazu noch unglaublich viel Vorstellungskraft aufzubringen, um sich all die anderen Elemente der Szene, die im Studio beim Dreh ja noch nicht sichtbar sind, sondern erst im fertigen Film zum Leben erwachen, vorzustellen. Den richtigen Jungen für diese schwierige Aufgabe zu finden war nicht leicht, so wurde Neel aus über 2.000 Bewerbern für die Rolle ausgesucht!

Neel ist 12 Jahre alt und gebürtiger New Yorker. Er liebt Sport und betreibt allerhand verschiedener Sportarten. Außerdem macht er Taekwondo und trainierte für seine Rolle des Mogli auch Parkour.

Interview mit Neel Sethi

Wie war es für dich einen Charakter zu spielen, den so viele Leute auf der ganzen Welt so gut kennen?

Ich fand das super! Als wir die ersten Testvorstellungen in Indien gemacht haben, wurde mir klar, wie beliebt "The Jungle Book" dort immer noch ist und wie begeistert alle von dem neuen Film sein würden.

Erinnerst du dich, wann du den Zeichentrickfilm zum ersten Mal gesehen hast?

Ja, ich habe den Film zum ersten Mal gesehen, als ich von den Castings für die Rolle erfahren habe. Da habe ich mir gedacht "Diesen Film sollte ich mir mal ansehen." Meine Schwester hat mir übrigens sehr geholfen: Als ich die Texte für das Casting lernen musste haben wir den Film gemeinsam angesehen, damit ich mir den Text besser merken konnte. Dass ich den Film so sehr mochte hat mir auch sehr geholfen den Text zu lernen.

Wie fandest du die Idee, eine neue Version des Films zu machen, nachdem du das Original gesehen hast?

Ich dachte sofort, dass der Film bestimmt cool wird. Weil ich mir schon dachte, dass der Film mit der ganzen neuen Animationstechnologie super werden würde. Dabei wollte ich unbedingt mitmachen!

Wie war es für dich, der einzige Schauspieler in dem Film zu sein? Hat dich das sehr unter Druck gesetzt?

Nein, eigentlich nicht. Es waren so viele Leute am Set und in der Crew, die mich unterstützt haben. Jon, der Regisseur hat mich zum Teil mit Puppen schauspielern lassen und hat viel mit mir geredet und mir alles erklärt, wie er sich die Szenen vorstellt. Das hat das Schauspielen viel einfacher gemacht.

Hast du überhaupt Zeit im Dschungel verbracht, oder ist der ganze Film im Studio gedreht worden?

Der ganze Film ist tatsächlich in einem Studio in LA gedreht worden, im Dschungel war ich keinen einzigen Tag. Und wenn man darüber nachdenkt, wäre es wahrscheinlich viel schwieriger gewesen im echten Dschungel zu drehen.

Welcher ist dein Lieblingscharakter aus dem Film?

Shir Khan! Weil alle so viel Respekt vor ihm haben. Als er zum Beispiel an den Peace Rock kommt und alle sich vor ihm fürchten, diese Szene finde ich sehr eindrucksvoll.

Glaubst du, dass sich die Kinder in den Kinos vor den gefährlichen Charakteren im Film, wie zum Beispiel Shir Khan, fürchten werden?

Ich denke nicht. Wenn du dir den Trailer anschauen kannst ohne dich zu fürchten, dann kannst du auf jeden Fall auch den Film ansehen.

Ist das Schauspielen eine Karriere, die du gerne weiter verfolgen möchtest?

Ja, auf jeden Fall! Es hat mir so viel Spaß gemacht diesen Film zu drehen. Aber ich würde auch gerne Zahnarzt werden, meine beiden Eltern sind nämlich Zahnärzte. Oder professioneller Football- oder Baseball-Spieler!

Was hat dir beim Dreh dieses Films am meisten Spaß gemacht?

Dass ich so viele tolle Erinnerungen sammeln konnte. Und dass ich so viele neue Freunde gefunden habe. Jedesmal wenn wir jetzt nach LA kommen treffen wir uns mit Leuten aus der Crew und das ist wirklich schön.

Hast du die Zeit des Drehs ohne deine Familie in LA verbracht?

Nein, meine Eltern haben sich immer abgewechselt. Einer von beiden war bei meiner Schwester in New York und der andere bei mir in LA und alle zwei bis drei Wochen haben sie getauscht. Das war toll, so haben meine Schwester und ich immer nur das Beste der beiden gehabt.

Als du den fertigen Film zum ersten Mal gesehen hast, war er dann so, wie du ihn dir während dem Schauspielen vorgestellt hast? 

Es war wirklich verrückt mich selbst mit diesen so echt aussehenden Tieren auf der Leinwand zu sehen. Ich habe ja nur mit Puppen gespielt, die überhaupt nicht aussahen wie die Tiere im Film.

Was denkst du über die Musik im Film, fängt sie deiner Meinung nach die Stimmung aus beiden Disneyfilmen ein?

Ja, auf jeden Fall! Ich finde die Musik super, weil dieser Film eben kein Musical ist wie das Original aber die Musik trotzdem eine wichtige Rolle in der Geschichte spielt.

Was würdest du sagen, ist die "Message" von dem Film? Das sind wir ja von Disney gewöhnt, dass die Filme immer eine gaz bestimmte Botschaft haben, die man aus dem Kino mitnehmen kann.

Ich denke, dass man auf andere eingehen und sich ihre Standpunkte anhören sollte. Mogli hat sein Leben riskiert, weil er dazu erst nicht bereit war.

Auf welche Art und Weise unterscheidet sich der Mogli aus dem Original von dem Mogli, den du spielst?

Dadurch, dass ich in einer sehr großen Stadt lebe, musste ich beim Dreh so tun, als würde sich der Dschungel für mich wie ein Zuhause anfühlen. Der Zeichentrick-Mogli ist wirklich im Dschungel gro0 geworden, für ihn fühlt er sich wirklich wie ein Zuhause an.

19.04.2016
Nele
WERBUNG

Letzte Kommentare

  • 22.11.2017 19:46
    Gioia

    Interessanter Bericht ;Übrigens TOLLE alsoo WUNDERBARE Website

  • 22.11.2017 16:51
    Gioia

    Liebe Nele,also ich finde einen Jungen aus meiner Klasse ganz süss un ...

  • 21.11.2017 21:29
    crazzygirl

    Ich finde die Gewinner berechtigt! Besonders gut finde ich, dass Shawn ...

Aktuellste Artikel

TOP 5 MUSIK